[Voiceless] Club

[Voiceless] » [Voiceless] Homepage » 
Warning: include(http://www.voiceless.de/daten/rahmenoben.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /www/htdocs/tears/lyrics/iezatus/10.php on line 10

Warning: include(): Failed opening 'http://www.voiceless.de/daten/rahmenoben.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/tears/lyrics/iezatus/10.php on line 10

Die Band
» News
» Mitglieder
» Biografie
» Termine
» Konzerthistorie
» Fotos
» Presse
» Downloads

Musik
» Discography
» Texte
» MP3
» Reviews

Fanclub
» [Voiceless] Forum

Kontakt
» Gästebuch
» Chat
» Impressum
» Startseite

 

[My Guide]

Once I've been a wanderer
Between agony and pain
With no sense to lead my humble life
Though my mind was sane

Now everything is clear
And I can stand proud and tall
But I couldn't have made it without you
You helped me not to fall
You gave me reason to live this life
You became my only need
You took away depressions knife
That threatened me so long

Living for the moment only
No sense for greater thought
Those things that been our true life's sources
With myself I often fought

And then you stepped into my life
At first just one of all
The only thing I simply heard
Was desires call
But you showed me life itself
That there are reasons to fight
A way to control my mind
Into darkness brought a light

© by Thomas Rainer
In einer Zukunft aus Tränen und Stahl 1998 - TRINITY Records


[Gesichter aus dem Booklet der CD]

 

[Mein Wegweiser]

Einst war ich ein Wanderer
Zwischen Qual und Schmerz
Nicht in der Lage mein bescheidenes Leben in den Griff zu bekommen
Obwohl mein Verstand gesund war

Nun ist alles klar
Ich kann stolz und aufrecht stehen
Aber ohne dich hätte ich es nicht geschafft
Du hast mir geholfen nicht abzustürzen
Du gabst mir einen Grund dieses Leben zu leben
Du wurdest alles was ich brauchte
Du nahmst die Klinge der Depression von meiner Kehle
Die mich so lange bedrohte

Nur für den Moment lebend
Nicht fähig zu größeren Gedanken
Diese Dinge die die Quelle unseres wahren Lebens waren
Oft habe ich mit mir selbst gekämpft

Und als du in mein Leben tratest
Zuerst nur einer von vielen
War das einzige was ich hörte
Der Ruf der Begierde
Doch du zeigtest mir das Leben selbst
Dass es Gründe gibt zu kämpfen
Einen Weg meinen Verstand zu kontrollieren
In die Dunkelheit brachtest du ein Licht
 

Übersetzung von wintersoul

::zurück::


 

Impressum :: nach oben